Menu

Obstsorten

Damit Sie nicht Äpfel mit Birnen vergleichen

Hier finden Sie Beispiele von regionalen und überregionalen Apfel- und Birnensorten. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Obst- und Gartenbauverbänden in Ihrer Region.

Bittenfelder

Bittenfelder Apfel

Beschreibung:

Mittelgroß bis klein, plattrund

Geschmack:

Mostapfel Zuckerreichtum wird durch hohe Säuregehalte überdeckt

Reifezeit:

Schüttelreife Mitte Oktober bis Mitte November

Herkunft:

Zufallssämling, Entstehung unbekannt

Engelsberger

Engelsberger Apfel

Beschreibung:

Klein, gleichmäßig flach rund gelbgrün, voll reif gelblich, Schale glatt, hart

Geschmack:

Mostsorte saftig, angenehme Säure, wenig Aroma

Reifezeit:

Schüttelreife Mitte September bis Oktober

Herkunft:

Zufallssämling aus dem Hohenlohekreis (Öhringen)

Gehrers Rambour

Gehrers Rambour Apfel

Beschreibung:

Mittel bis sehr groß, regelmäßig kugelig grünliche Frucht mit braunrot verwaschener Deckfarbe

Geschmack:

Mostapfel mit sehr hohen Säuregehalten

Reifezeit:

Schüttelreife Mitte bis Ende Oktober

Herkunft:

Zufallssämling, 1885 im Kreis Göppingen entstanden

Hauxapfel

Hauxapfel

Beschreibung:

Mittel bis groß, meist kugelförmig abgeflacht, Deckfarbe dunkelrot

Geschmack:

Wirtschafts- und Mostapfel mittelhoher Zuckergehalt, fruchtig, aber wenig saftig

Reifezeit:

Mitte bis Ende Oktober

Herkunft:

Zufallssämling aus dem Kreis Göppingen

Großer Rheinischer Bohnapfel

Großer Rheinischer Bohnapfel

Beschreibung:

Mittelgroß bis klein, walzenförmig Deckfarbe rötlich geflammt

Geschmack:

Hauptsächlich Wirtschaftssorte herb-säuerlich, Fleisch anfangs sehr hart, später mürbe

Reifezeit:

Mitte Oktober bis Anfang November

Herkunft:

Zufallssämling

Hilde

Hilde Apfel

Beschreibung:

Großfrüchtig, flach- oder hochgebaut rot gestreift, Schale derb und glatt, aber fettig

Geschmack:

Most- und Wirtschaftssorte festfleischig und feinzellig, saftig

Reifezeit:

Baumreife Anfang Oktober

Herkunft:

Zufallssämling

Bayrische Weinbirne

Bayrische Weinbirne

Beschreibung:

Sehr groß, flaschenförmig, weißlich grün, sonnenseits orange

Geschmack:

Most- und Dörrbirne sehr saftig, süß aber herb

Reifezeit:

Mitte bis Ende Oktober

Herkunft:

Zufallssämling, Herkunft unbekannt

Champagner-Bratbirne

Champagner-Bratbirne

Beschreibung:

Mittelgroß, bergamottförmig gelbgrüne Frucht, Schale glatt, wenig Berostung

Geschmack:

Most- und Brennbirne feinherb, wenig, würzig

Reifezeit:

Anfang bis Ende Oktober

Herkunft:

Bratbirnen wurden schon vor 1500 n. Chr. in der Literatur erwähnt

Karcherbirne

Karcherbirne

Beschreibung:

Mittelgroß, flach kugelig, grünlich, später gelb

Geschmack:

Mostbirne, Brennbirne für Sektherstellung grobzellig, fest, würzig, saftig

Reifezeit:

Ende September bis Anfang Oktober

Herkunft:

Zufallssämling aus der Gegend Schwäbisch Hall

Kirchensaller Mostbirne

Kirchensaller Mostbirne

Beschreibung:

Kleinfrüchtig, kreiseiförmig hellgelb bis goldgelb

Geschmack:

Mostbirne, fest, herbsüß

Reifezeit:

Ende September bis Anfang Oktober

Herkunft:

Zufallssämling aus dem Hohenlohekreis (Kirchensall)

Metzer Bratbirne

Metzer Bratbirne

Beschreibung:

Klein bis mittelgroß sehr stark graubraunberostet

Geschmack:

Mostbirne, festfleischig, grobkörnig

Reifezeit:

Mitte bis Ende Oktober

Herkunft:

Zufallssämling bei Merz (Lothringen) entstanden

Palmischbirne

Palmischbirne

Beschreibung:

Klein, kreiseiförmig, hellgelb

Geschmack:

Most-, Dörr- und Brennbirne süßherb, durchaus essbar

Reifezeit:

Anfang bis Mitte September, wird relativ schnell teigig

Herkunft:

Sehr alte Sorte, Herkunft unbekannt